· 

Wie Sie Konfliktkosten sparen und dabei die Arbeitseffizienz steigern

 

 

 

Konfliktkosten belasten das Personalbudget mit 20%.

 

Kann man Konflikte eliminieren und somit die Arbeitsleistung eines Teams steigern?

Das sind – versteckte – Konfliktkosten

Woran merkt man, dass es (kalte) Konflikte in einem Team gibt? Dies sind mögliche Anzeichen:

 

  •     Grüppchenbildung
  •     Gesetzte Projektziele werden nicht erreicht
  •     Gerangel um Kompetenzen und Verantwortlichkeiten
  •     Die Mitarbeiter beschäftigen sich mehr mit sich selbst als mit der Arbeit
  •      Mobbing
  •       Etc.

  

Wenn Sie solche oder weitere Verhaltensweisen bei Ihren Kollegen und Mitarbeitern entdecken, sind Sie bereits mit folgenden Fakten bezüglich Ihrer Konfliktkosten konfrontiert:

 

  •   Konfliktkosten betragen 20% der Personalkosten
  •   Jeder Mitarbeiter verbringt 10- 15% seiner Arbeitszeit mit Konflikten und deren Bearbeitung
  •   Führungskräfte investieren sogar 30-50% ihrer Arbeitszeit in Konfliktbearbeitung und deren Folgen.

 Dies sind die Ergebnisse einer Konfliktkostenstudie der renommierten Unternehmensberatung KPMG.

 

Sie möchten mehr über Konfliktkosten erfahren, zum Beispiel, wie sich funktionale von dysfunktionalen Konfliktkosten unterscheiden? Ich habe dazu einen kostenlosen Download für Sie erstellt. Bitte melden Sie sich dazu zum Newsletter an. Sie erhalten dann entsprechende Zugangsdaten für den Downloadbereich.

Das können Sie für die Reduzierung von Konfliktkosten in Ihrem Unternehmen tun

Um Konfliktkosten zu senken und somit die Arbeitsleistung und die Zufriedenheit und Loyalität der Mitarbeiter beständig zu steigern, gibt es mehrere Möglichkeiten:

 

  • Sie nutzen als Mitarbeiter, Projektleiter oder Führungskraft mediative Werkzeuge zur Konfliktlösung
  • Sie beauftragen eine Wirtschafts- oder Projektmediation
  • Sie beauftragen ein „Business Mediation Coaching (BMC)“ Paket für Teams. 

Das sind die Konsequenzen von Konfliktreduzierung

Die oben genannten Maßnahmen sind dazu geeignet, Konflikte zu bearbeiten und zu lösen. Sie erreichen damit auch, dass es „(wieder) rund läuft“. Gleichzeitig sorgen Sie dafür, dass die Konfliktkosten erheblich und nachhaltig gesenkt werden. Eine weitere Folge ist, dass die Mitarbeiter und Führungskräfte gerne und gut arbeiten, auch miteinander. Dies vermindert eine Fluktuation, die Mitarbeiter fühlen sich wohl und sind loyaler. Dies stärkt den Wachstum Ihres Unternehmens.

 

Lesen Sie in den folgenden Artikeln mehr dazu, wie Sie selbst mediative Werkzeuge anwenden können, wie eine Mediation funktioniert und welchen Mehrwert ein „Business Mediation Coaching“ bieten kann.

 

Tragen Sie sich für den Newsletter ein und erhalten Sie Ihren Zugangscode für viele weitere Downloads, die ich für Sie bereitstelle. Für ein konfliktfreies, effizientes und zufriedenes Arbeitsleben.

 

 

Ich freue mich auf Sie!

 

Ihre Nadine Greck

Mediatorin für Wirtschaft und Familie

 

Text, Grafik und Redaktion: Nadine Greck